Esalen Massage

Die Esalen Massage ist eine einmalige Massage-Methode, da sie verschiedene Arten der Körperarbeit miteinander verbindet: klassische Langstreichungen über die Haut und sanfte Dehnungen der Arme und Beine. Hinzu kommen eine tiefere Massage der Muskeln, der Bindegewebsschichten und der Sehnenansätze sowie sanfte, wiegende Bewegungen, die helfen, die Gelenke des Körpers zu entspannen.

Die Esalen Massage lässt so verschiedene Elemente zu einer ganzheitlichen Massage verschmelzen. Sie ist eine langsame Massage und unterstützt die Kommunikation des inneren Dialogs von Körper, Geist, Seele und Emotionen. Sie wirkt ausgleichend und aktiviert die Selbstheilungskräfte. In den 1960er Jahren wurde sie im Esalen-Institut in Kalifornien, dem Melting Pot für Körperarbeit, unter dem Einfluss von Ida Rolf, Moshé Feldenkrais, Milton Trager und Dr. Randolph Stone entwickelt.

 

Klassische Massage

Bei der klassischen Massage werden mit den Händen Druck- und Zugreize auf Gewebe und Muskeln ausgeübt. Die Berührungen haben zum einen eine direkte körperliche Wirkung, indem sie verkrampfte Muskulatur dehnen und entspannen. Dadurch werden auch Schmerzen, die durch Verspannungen entstehen, beseitigt. Zum anderen übt die Massage einen positiven Einfluss auf den Herzschlag, den Blutdruck, die Atmung die die Verdauung aus und fördert so die Entspannung und das Wohlbefinden.